Sibiu Reloaded

An einem Montag von Brasov nach Sibiu zu fahren war eine Fehlplanung. Alle Museen auf dem Weg (zB. Fagaras) waren geschlossen. Montag eben.
Also sind wir direkt nach dem Frühstück von unserer Pension nach Sibiu in unsere letzte Unterkunft losgefahren. Ohne Zwischenstopp.

Die letzte Unterkunft haben wir etwas abenteuerlich via Facebook Messenger gebucht – es gibt zwar eine Website, aber die Kommunikation war schwierig. Entsprechend waren wir doch etwas aufgeregt was uns nun im Bio-Haus erwartet. Die Aufregung war nicht gerechtfertigt – es ist ein kleiner Traum im Nirgendwo!

Ein wunderbares Grundstück, 2 Hunde, ein ökologischer Eigenanbau von Gemüse – und sehr viel Ruhe haben uns hier erwartet.

Nach einem ersten Ankommen mit Wasser, Kuchen und Schnaps haben wir dann am Abend doch noch einen Abstecher nach Sibiu in Angriff genommen. Zum einen wollten wir die Stadt, die uns letztes Jahr so gut gefallen hat wieder sehen, zum anderen mussten wir ja auch was zum Abendessen besorgen.

Sibiu war mit weniger Touristen deutlich anders, Montagabend eben. Am Wochenende muss wohl das Mittelalterfest gewesen sein, das wir letztes Jahr erlebt haben. Leider ist das Wetter umgeschwungen und wir sind dann recht zügig am kleinen Marktplatz in eine Pizzeria eingefallen. Mit Burger, Pizza und Salat haben wir den Tag ausklingen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.