Lima

Gegen 11.30 bin ich gut in Lima angekommen. Das Klima hier ist um einiges heisser und schwuelwarm.

Das Hostal hat mich erst vergessen abzuholen, dann hat mir ein Taxifahrer Kleingeld geliehen, damit ich hier anrufen konnte und dann kamen sie gleich. Das Geld wollte der Taxifahrer natuerlich wieder zurueck haben. Eigentlich hatte er ja gedacht, er koenne mit dem Anruf Geld machen und mich zu einem anderen Hostal fahren (oder wenigstens zum selben).

Das Zimmer ist recht schoen, sehr sauber, hab ein eigenes Bad, ein Handtuch, Seife, Toilettenpapier (okay, das war in Argentinien und Chile auch (fast) normal), aber ein Zimmer fuer mich alleine zu haben, das ist neu! Auf jeden Fall ist es hier relativ ruhig, ich habe das Internet nur fuer mich und habe einen Fernsehr (fast vergessen) und alles fuer mich alleine!

Hier in der Naehe soll es ein Einkaufszentrum geben, da will ich morgen hin und nochmals kucken, ob ich was einkaufen kann. Allerdings muss ich da wieder ein Taxi nehmen, aber kriege ich auch noch hin… Ansonsten gibt es hier nichts zu tun. Aussenrum ist ausser Wohnhaeusern und staubigen Strassen gar nichts, hoffe, ich finde wenigstens eine kleine Tienda, um Wasser usw. einzukaufen oder heute Abend was essen zu gehen.

Ansonsten haette ich im Nachhinein auch den Flug am 25.2. nehmen koennen, so verliere ich jetzt im Grunde einen Tag mit rumsitzen…

Aber gut, kann man nichts aendern und haette der Flug – wie so oft – Verspaetung gehabt, waere ich froh gewesen nochmals zu uebernachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.