Abflugtag

Der Urlaub war erfüllt mit vielen unterschiedlichen Erlebnissen. Hoch im Karpatengebirge, Kultur verschiedenster Epochen, 7 Unterkünfte in 16 Tagen, 2.000 gefahrene Kilometer mit dem Auto. Wir waren im Süden Transilvaniens und im Norden der Walachei, Stadt und Land, Spielplätze und Schwimmbad. Es war einfach alles mögliche dabei. Jeder hatte seine absoluten Glückmomente und jeder ging auch mal jedem auf die Nerven.

Unsere gesamte Strecke

Wir sind dankbar, dass wir Unfallfrei und ohne jegliche Krankheiten den Urlaub verbracht haben.

So viel uns der Abschied unserer lieb gewonnen Unterkunft am Ende schwer. Der letzte Knuddler mit John, dem alten Zottelhund, und Chef, dem jungen 7 Monate alten Hund. Ein herzlicher Dank ging an unsere Vermieter, die uns perfekt bekocht und zurückhaltend und doch fürsorglich auf uns geachtet haben (z. B. als Simons Fuß weh tat und sie uns Salben und Globulis vorbei brachte).

Die Rückgabe des Mietwagens und die Abwicklung am Flughafen liefen unspektakulär, ebenso der Flug. Pascal holte uns wie vereinbart am Flughafen ab und brachte uns sicher nach Hause. Alles lief gut.

Nun ist die erste Wäsche gewaschen, die Kids in Svens Zimmer verschwunden (warum eigentlich nicht jeder in seinem? Sie hatten genügend Stressmomente im Urlaub, so dass wir erwarteten, dass sie sich erstmal nicht mehr umeinander kümmern würden.)

Jetzt werden wir nachspüren und erstmal unsere Erlebnisse in uns immer wieder hervorrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.